Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: endzeit-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich
  • »Tom_Admin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. August 2013, 22:38

Eigentlich ganz leicht

Apg 2,21 Und es soll geschehen: Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird errettet werden.«

Ich glaube nicht, dass Gott ein Theologe ist. Theologen müssen die leichtesten Dinge verkomplizieren, neue Begriffe erfinden und Gedankengebäude aufbauen. Dieser obige Satz sagt einfach alles aus. Jeder, der gerettet werden will, braucht sich bloß an Jesus Christus zu wenden. Nicht mehr und nicht weniger. Dieser Satz klingt eigentlich zu schön um wahr zu sein. Wir wollen immer etwas selber machen, etwas zu unserer Errettung beitragen. Wenn man jedoch den Satz ernst nimmt, braucht es nur das ehrliche Anrufen des Schöpfers.
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

2

Samstag, 10. August 2013, 08:54

Ja, liebe Tom, und das ist nicht neu… Petrus zitiert hier Joel, denn schon im AT sagt der HERR:

Und es wird geschehen, ein jeder, der den Namen JHWH anrufen wird, wird errettet werden
Joel 2,32

HERRN mit Großbuchtaben bedeutet JHWH! (mit klein: Adonai)

Und das ist bewusster Glaube, denn man ruft nicht die Götzen an, sondern den Namen des HERRN - JHWH. Wir rufen die Quelle des Lebens an, und jeder Errettete liebt auch den Erretter.

Kommet her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen, und ich werde euch Ruhe geben. 29 Nehmet auf euch mein Joch und lernet von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig, und ihr werdet Ruhe finden für eure Seelen; 30 denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.
Mt 11,28-30
Signatur von »Liora« Lehre mich tun dein Wohlgefallen! denn du bist mein Gott; dein guter Geist leite mich in ebenem Lande!
Psalm 143,10

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Liora« (10. August 2013, 09:08)


Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich
  • »Tom_Admin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. August 2013, 17:19

Der Name Jesus bedeutet: "Jahwe ist Rettung". In der Apostelgeschichte beschreibt Petrus, das in keinem anderen Namen das Heil ist:

Apg 4,12 Und es ist in keinem anderen das Heil; denn es ist kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden sollen!


Wer also zu Jahwe kommen will, der muß zuerst zum Mittlerzwischen Gott und uns Menschen, zu Jesus, gehen:

1Tim 2,5 Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, der Mensch Christus Jesus,


Wer den Namen Jesus anruft sagt damit: "Jahwe ist Rettung..." usw. usw...
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

4

Sonntag, 25. August 2013, 18:00

Genau... Und wir lesen in Johannes Evangelium 6,37-38

Alles, was mir der Vater gibt, wird zu mir kommen; und wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen. 38 Denn ich bin vom Himmel herabgekommen, nicht damit ich meinen Willen tue, sondern den Willen dessen, der mich gesandt hat.


:)
Signatur von »Liora« Lehre mich tun dein Wohlgefallen! denn du bist mein Gott; dein guter Geist leite mich in ebenem Lande!
Psalm 143,10

5

Donnerstag, 2. März 2017, 16:12

Jesus Botschaft ist klar und verständlich, nur die verschiedenen Ansichten kollidieren. Außerdem werden je, nach Konfessionen auch noch Satzungen eingeführt, die man als Mitglied zu halten hat.

Wir sollen zurückkehren zu der Wurzel. Jesus errettet uns, nicht die Konfessionen. Wir sollen den Mut haben, Gottes Wort betend erforschen. Der Heiliger Geist wird uns offenbaren was wir gelesen haben.

Solches habe ich zu euch gesprochen, während ich noch bei euch bin; 26 der Beistand aber, der Heiliger Geist, welchen mein Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.
Joh 14,25-26
Signatur von »Liora« Lehre mich tun dein Wohlgefallen! denn du bist mein Gott; dein guter Geist leite mich in ebenem Lande!
Psalm 143,10

Werbung © CodeDev