Sie sind nicht angemeldet.

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich
  • »Tom_Admin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. November 2016, 11:12

Projekt Voco von Adobe

Adobe hat eine Software entwickelt, die menschliche Stimmen und Sprachen täuschend echt kopieren kann. Wie bei allem kann diese Software zum Guten oder zum Bösen genutzt werden. Man stelle sich nur einmal vor, was man damit für Unfug anstellen kann, wenn man will. Man kann Personen falsche Telefonate unterjubeln, die nie geführt wurden. Man kann öffentliche Reden manipulieren, man kann Menschen gezielt Aussagen unterjubeln, die sie vor Gericht belasten. Wir wissen ja, dass der technische Fortschritt in falschen Händen verheerende Folgen haben kann. Atomenergie kann sinnvoll und zerstörend eingesetzt werden. Genauso wie diese Software!


Zitat

Aus technischer Sicht ist VoCo jedenfalls durchaus faszinierend: Die Software lässt sich mit Stimmaufnahmen trainieren und kann anschließend die jeweilige Stimme nachahmen und sie auch Wörter sagen lassen, die im Trainingsmaterial gar nicht vorkommen. Eine 20-minütige Aufnahme einer Stimme genügt, heißt es in Berichten von TechCrunch undder Neuen Zürcher Zeitung (NZZ), die bei der Pressevorführung anwesend waren. Anschließend tippt man in ein Eingabefeld, was die Stimme sagen soll. Noch könne man, wenn man genau hinhört, die künstlich modulierten Wörter heraushören, heißt es bei TechCrunch, aber früher oder später dürfte das kaum noch möglich sein. Dieses kurze Video zeigt Teile der Präsentation.


Quelle und weiterlesen: http://www.zeit.de/digital/internet/2016…io-manipulation
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich
  • »Tom_Admin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. November 2016, 16:54

Zitat

Vor Kurzem hat Adobe ihr Projekt Voco vorgestellt. Die Software soll eine Art «Photoshop für Stimmen» darstellen. Sie erlaubt es beispielsweise die Tonaufnahme eines Sprechers zu verändern und durch Wörter sowie ganze Sätze zu ergänzen, die der Sprecher gar nie von sich gegeben hat.
An einer Live-Demo in San Diego (siehe Video unten) zeigte Adobe die Technik anhand einer digitaliserten Aufnahme eines Mannes. Dieser sagte, er habe seine Hunde und seine Frau geküsst, und zwar in dieser Reihenfolge. Diese Aussage wurde in «ich habe Jordan drei Mal geküsst» verändert. Die Änderung der Aussage geschah sekundenschnell, indem der Vorführende einfach den entsprechenden Satz mit der Tastatur änderte.


Quelle und weiterlesen: http://www.pctipp.ch/news/apps/artikel/a…-stimmen-86434/
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

Werbung © CodeDev